Blüthner Classics – Varduhi Yeritsyan (AM/FR)

Genre: Klassik
Termin: Samstag, 29. August 2020 - 19:30 Uhr

Wollte man die Persönlichkeit der Pianistin Varduhi Yeritsyan mit einem Wort beschreiben, dann wäre das “Neugier”. Geboren in Armenien, wuchs sie in echter russischer Tradition in einer Musikerfamilie auf und hatte mit 20 Jahren das Gefühl, zu neuen kulturellen Horizonten aufbrechen zu müssen. Ihre Leidenschaft für die französische Literatur (Hugo, Balzac, Verlaine) war letztlich der Grund, warum sie Jerewans Spezialschule für Musik, von der sie Bestnoten erhalten hatte, verließ und das Pariser Konservatorium besuchte. Mit Brigitte Engerer, ihrer wahren Mentorin, arbeitete sie an der Synthese von französischer und russischer Musik. Wegen ihrer zahlreichen Preise als Pianistin wie Kammermusikerin entschied sie sich, in diesen beiden Fächern ihr postgraduales Studium zu absolvieren. Vor allem aber auch, um ein neues Repertoire zu erarbeiten. Die Wiener Schule der Moderne und die zeitgenössische Musik sind für Varduhi Yeritsyan zu zwei Sprachen geworden, die sie fließend beherrscht. Neben ihrer umfangreichen Konzerttätigkeit als Solistin und in Kammermusikbesetzung, hat Varduhi Yeritsyan 2012 Kompositionen von Sergej Prokofjew und später alle Klaviersonaten von Alexander Skrjabin auf CDs veröffentlicht, die ihr internationale Anerkennung einbrachten. Zudem unterrichtet die Pianistin am Pariser Konservatorium.


Aram Chatschaturjan (1903 – 1978): Auszüge aus dem Kinderalbum, Poem, Toccata
Robert Schumann (1810 – 1856): Carnaval op. 9
Maurice Ravel (1875 – 1937): Le Tombeau de Couperin


18 Euro | 13 Euro ermäßigt | 5 Euro Schüler und Studenten


Gemeinsame Konzertreihe von:
Medienstiftung   Alfred Reinhold Stiftung  

Wir unterstützen die Initiative:
KulturLeben