Mediencampus Villa Ida

Der im Herzen von Leipzig-Gohlis gelegene Campus der Medienstiftung der Sparkasse Leipzig ist Sitz der drei Stiftungen der Sparkasse Leipzig, der Leipzig School of Media (LSoM), des Europäischen Instituts für Journalismus- und Kommunikationsforschung (EIJK) und des European Centre for Press and Media Freedom (ECPMF).

Der 2006 eröffnete moderne Gebäudekomplex am Poetenweg steht in einem reizvollen architektonischen Kontrast zur gegenüberliegenden Villa Ida. Das dreiteilige Ensemble umfasst ein Tagungsgebäude mit Saal, Seminarräumen, Multimedia-Pool und Tonstudio, das Apartmenthaus mit Restaurant und ein Glasfoyer für Empfänge. Studierende, Dozenten und Tagungsteilnehmer schätzen die erstklassigen Bedingungen – von der medientechnischen Ausstattung bis zur umfänglichen Betreuung durch versiertes Personal.

Die Villa Ida hatte sich 1883 der Buchdruckereibesitzer Otto Fischer bauen lassen. Schon 1996 wurde die Sanierung des durch einen Stilmix gekennzeichneten Gebäudes mit dem „Hieronymus-Lotter-Preis für Denkmalpflege“ gewürdigt. Merkmale der italienischen Hochrenaissance, spätklassizistische Elemente, aber auch traditionell alpenländische Architekturzitate sind hier zu finden. Der die Villa Ida umgebene Garten ist heute für die Gäste des Campus, ob Tagungsteilnehmer, Studierende oder Konzertbesucher, willkommener Ort zum Pausieren im Grünen.

Mit dem Blick auf das Außergewöhnliche veranstaltet die Medienstiftung seit 2008 ihre Konzertreihe „campus inter|national“, die sowohl in Klassik als auch Jazz zu besonderen Musikerlebnissen einlädt. Junge internationale Preisträger von Blüthner Klavierwettbewerben machen das Publikum mit Komponisten aus ihrer jeweiligen Heimat bekannt. Bei den Jazzkonzerten steht die akustische Musik im Mittelpunkt – mit möglichst vielen „blind dates on stage“ von deutschen wie internationalen Jazzgrößen.