Demokratietagung „Politisch Handeln im autoritären Sog: UNGEHORSAM “

Veranstalter Förderverein Tolerantes Sachsen e.V.
Beginnt Freitag, 20. März 2020 - 9:30 Uhr

Ungehorsam macht Ungerechtigkeit und den Protest dagegen sichtbar. Mit Mitteln des Ungehorsams haben sich viele Gruppen in unserer Gesellschaft erst Gleichberechtigung erkämpft. Ungehorsam hat darüber hinaus ein emanzipatorisches Potential, er birgt die Möglichkeit für neue Ideen und politische Veränderungen. Auf der Tagung soll diskutiert werden, wie viel Ungehorsam die Demokratie braucht, welches utopische Potential sich in Formen des Ungehorsams verbirgt und was Ungehorsam im autoritären Sog bedeutet.

Eine Veranstaltung des Fördervereins Tolerantes Sachsen e.V. in Kooperation mit dem Kulturbüro Sachsen e.V. und Weiterdenken – Heinrich-Böll-Stiftung Sachsen. Gefördert vom Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz des Freistaates Sachsen (vorbehaltlich der Förderung) und von der Medienstiftung der Sparkasse Leipzig.

Veranstalter
Anschrift:
Förderverein Tolerantes Sachsen e.V.
Domplatz 5
04808 Wurzen