Samstag, 29.11. um 19.30 Uhr: Blüthner Classics mit Yoshio Hamano

campus inter|national // 101 // blüthner classics

Samstag // 29.11. // 19.30 Uhr
Yoshio Hamano (J | RUS)

Der in Tokio geborene japanisch-russische Pianist absolviert derzeit sein Masterstudium am Royal College of Music in London, nachdem er 2012 den Bachelor Degree in Tokio erworben hatte. Er war mehr als 10 Jahre Schüler von Elena Ashkenazi. Der Gewinner zahlreicher internationaler Klavierwettbewerbe, u.a. des Nordic Piano Competition 2012, konzertiert mit diversen Orchestern und ist gern gesehener Solopianist in zahlreichen Konzerthäusern und bei Musikfestivals. Zu seinem Repertoire zählen vor allem Werke von César Franck, Igor Strawinsky und Claude Debussy.

Programm

Alexander Skrjabin (1872 – 1915)
Sonate Nr. 4 in Fis-Dur op. 30
Sonate Nr. 10 op. 70

Igor Stravinsky (1882 – 1971)
Petruschka

Graham Fitkin (geb. 1963)
From Yellow To Yellow
Fervent

Sergej Prokofjew (1891 – 1953)
Klaviersonate Nr. 8 op. 84

10.11.2014


100. Konzert “campus inter|national”: 08.11.14 um 20 Uhr mit dem Cholet Trio

campus inter|national //100//jazz
Samstag // 08.11. // 20.00 Uhr
Cholet-Känzig-Papaux Trio (FR)

Jean-Christophe Cholet – p
Heiri Känzig – b
Marcel Papaux –  dr

Das Trio um den Komponisten, Arrangeur und Pianisten Jean-Christophe Cholet macht seit geraumer Zeit und zunehmend weit über die kreative französische Szene hinaus von sich reden. Gegründet 2002 in Auxerre hat sich zwischen den drei Musikern ein intuitives Vertrauen und Verstehen entwickelt, das für den freien und doch gebundenen Umgang mit Cholets unkonventionellen Kompositionen erforderlich ist. Papaux und Känzig gehören zu dem Besten, was es an Rhythmusgruppen in Europa gibt. Feinsinnig und reaktionsschnell folgen sie den spontanen Eingebungen ihres Pianisten und bereichern sie durch eigene Stimmungen und Stile.

21.10.2014


Samstag, 18.10.2014 um 19.30 Uhr: Blüthner Classics mit Maroussia Gentet (FR)

Maroussia Gentet, geb. 1992, spielt seit ihrem 4. Lebensjahr Klavier und hat bereits mit 13 Jahren das Musikgymnasium in Lyon besucht und zwei Jahre später Ihr Abitur abgelegt. Die Begegnung mit der russischen Pianistin Rena Schereschewskaja war der Auslöser für Maroussias Entscheidung, ihr Klavierstudium an der Ecole Normale de Musique in Paris zu vervollkommnen. Seit 2012 studiert die junge Pianistin am CNSMD in Lyon, um ein Diplom als künstlerischere Interpretin und die Lehrbefähigung im Fach Klavier zu erlangen.

Programm:

Karol Szymanowski (1882 – 1937)
Masques op. 34
1. Scheherazade
2. Tantris der Narr (Tantris le Bouffon)
3. Eine Don Juan-Serenade

Igor Strawinski (1882 – 1971)
Vier Etüden op. 7

Witold Lutoslawski (1913 – 1994)
2 Etüden (1941)
1. Allegro
2. Non troppo allegro

Robert Schumann (1810 – 1856)
Davidsbündlertänze op. 6

29.09.2014


27.09. um 20 Uhr: Campus Jazz mit Edouard Bineau (FR)

campus inter|national // 98 // jazz

Samstag // 27.09. // 20.00 Uhr

Edouard Bineau (FR)

Edouard Bineau – ein „großer Geschichtenerzähler auf dem Klavier“ (Steve Swallow) ist mit seinem Soloprogramm seit langen Jahren bei “campus inter|national” zu Gast. Das Balladeske und Romantische seiner in filigrane Improvisationen übergehenden Kompositionen würzt er diesmal mit einem kräftigen Schuss Blues. Dort – beim Blues – liegen eigentlich seine Anfänge: Bereits im Alter von 14 Jahren spielte er in diversen lokalen, später überregionalen, Bluesbands, zunächst Mundharmonika und Gitarre, dann zunehmend Klavier. Der Weg zum Jazz kam folgerichtig und heute zählt er zu den wichtigen Pianisten der französischen Szene, der sich auch international mehr und mehr einen Namen macht.

Karten: 15 Euro | 10 Euro ermäßigt | 5 Euro Schüler und Studenten
Reservierungen: info@mediencampus-villa-ida.de oder 0341-56296704

08.09.2014


06.09. um 20 Uhr: Campus Jazz mit dem Emil Viklický Trio (CZ)

campus inter|national // 97 // jazz

Samstag // 06.09. // 20.00 Uhr

Emil Viklický Trio (CZ)

Emil Viklický – p
Cyril Zelenak – dr
Petr Dvorský – b

Emil Viklickýs dritter Besuch bringt uns endlich sein neu formiertes Trio auf die Bühne. In zwei höchst unterschiedlichen Sets werden sich die drei Musiker unter anderem der Musik des großen tschechischen Opernkomponisten Leoš Janacek widmen. Mit seinem Landsmann verbindet Emil Viklický seit langem die Liebe zur Folklore der gemeinsamen mährischen Heimat. Janacek hat sie in seinen klassischen Werken verarbeitet, Viklický gehörte zu den ersten Jazz-Musikern in Osteuropa, die ihre Inspiration aus der Folklore bezogen.
Eintritt: 15 Euro | 10 Euro ermäßigt (Rentner / Arbeitslose) | 5 Euro (Schüler / Studenten)
Reservierungen per Email (info@mediencampus-villa-ida.de) oder Telefon (0341-56296704)
Karten an der Abendkasse

 

 

01.09.2014


Partner

Der Mediencampus Villa Ida ist das Lehr,- Tagungs- und Veranstaltungszentrum der Medienstiftung der Sparkasse Leipzig.
Für die freundliche Unterstützung bei der Verwirklichung unseres Stiftungszwecks danken wir der Synexus GmbH.

 Synexus Logo_klein  SPONSOR
www.synexus.de
www.do-it-at-leipzig
Hotel Michaelis
www.michaelis-leipzig.de
Ticketgalerie GmbH
www.ticketgalerie.de
Park Hotel Leipzig
www.parkhotelleipzig.de
SAE Institute Leipzig
www.leipzig.sae.edu
Logo WINGS WINGS
Hochschule Wismar
www.wings-hs-wismar.de
Musikschule Leipzig
“J. S. Bach”
www.musikschule-leipzig.de
 records_logo2 Blüthner-Reinhold
Foundation
www.bluethnerworld.com
Diese Seite ausdrucken


13.06.2014 um 22.30 Uhr: Bach-Reflections in Jazz mit Renaud Garcia-Fons und Jean-Louis Matinier

Renaud Garcia-Fons – b
Jean-Louis Matinier – acc

Der Kontrabassist Renaud Garcia-Fons und der Akkordeonist Jean-Louis Matinier entwerfen in ihren Dialogen farbenprächtige Tableaus mit leuchtenden Klängen. Die beiden Franzosen sind Meister auf ihren Instrumenten, schlagen mühelos einen Bogen von der Klassik zur improvisierten Musik der Gegenwart und wissen in ihr wechselseitig inspirierendes Spiel auch Einflüsse aus Jazz, Flamenco, orientalischer und afrikanischer Tradition zu integrieren. Das Duo spielt mit faszinierender Virtuosität und vermag zugleich mit der Sinnlichkeit mediterranen Musizierens zu überzeugen. (Bert Noglik)

Karten für dieses Konzert, das im Rahmen des Bachfestes stattfindet, erhalten Sie hier
Karten sind auch an der Abendkasse erhältlich.

Diese Seite ausdrucken


Mediencampus

ZD YouTube FLV Player

 

Der von der Medienstiftung der Sparkasse Leipzig errichtete »Mediencampus Villa Ida« im Stadtteil Leipzig-Gohlis bildet mit der historischen Villa Ida, dem Stiftungssitz, ein einzigartiges Ensemble, das Altes mit Neuem verbindet.

Der »Mediencampus Villa Ida« ist Sitz der »Leipzig School of Media« (LSoM), eine Tochtergesellschaft der Medienstiftung der Sparkasse Leipzig. Die LSoM ist das Kompetenzzentrum für akademisch fundierte Weiterbildung im Bereich Crossmedia. In vier Masterstudiengängen sowie Kursen und Schulungen bildet sie auf einem exzellenten wissenschaftlichen Niveau berufstätige Arbeitnehmer und Medienschaffende aus Agenturen, Redaktionen, Unternehmen und öffentlichen Einrichtungen berufsbegleitend in Corporate Media, Mobile Marketing, Crossmedia Management und New Media Journalism weiter. Die Weiterbildungsangebote werden in Kooperation mit der Universität Leipzig und der HTWK Leipzig von der LSoM organisiert und betreut.

Darüber hinaus steht der »Mediencampus Villa Ida« als moderner und exklusiver Veranstaltungsort für Workshops, Seminare, Tagungen und Empfänge für bis zu 240 Personen zur Verfügung.

Diese Seite ausdrucken

Anfahrt

Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Den Mediencampus (Poetenweg 28) erreichen Sie mit der Straßenbahn 4, wenn Sie vom “Hauptbahnhof” bis zur Haltestelle “Stallbaumstraße” fahren. Von der Haltestelle sind es ca. 3 Gehminuten (300 m) bis zum Poetenweg 28. Oder Sie fahren mit der Straßenbahn 12 bis zur Haltestelle “Fritz-Seger-Strasse”. Von dort sind es ca. 5 Minuten über die Menckestrasse und den Schlößchenweg bis zum Poetenweg 28. Sie erkennen den Mediencampus Villa Ida an der markanten Glas-Beton-Stahl-Fassade.

Den offiziellen Routenplaner der Leipziger Verkehrsbetriebe finden Sie hier.

Anfahrt mit dem PKW

Mit dem PKW verlassen Sie die Autobahn A14 an der Anschlussstelle “Leipzig Mitte” in Richtung Leipzig/Zentrum, fahren von der B2 an der Ausfahrt “Essener Straße” nach rechts, an der zweiten Ampel nach links. Sie befinden sich auf der Virchow-Straße stadteinwärts. Folgen Sie dieser immer geradeaus bis in die Lützowstraße. Nach dem Passieren der Georg-Schumann-Straße folgt hinter einem scharfen Linksknick gleich rechts die Einfahrt in die Menckestraße. Nach 300 m biegen Sie links in den Schlößchenweg ab. Sie sehen auf der rechten Seite bereits den Mediencampus.

Eine weitere, detaillierte Anfahrtsbeschreibung (google maps) finden Sie hier.

Unseren Besuchern und Gästen stehen nach vorheriger Absprache in der Tiefgarage des Mediencampus 12 Tiefgaragenparkplätze zur Verfügung.

Anfahrt

 

Diese Seite ausdrucken


Leipzig School of Media

Leipzig School of Media

Die Leipzig School of Media (LSoM) ist eine Tochtergesellschaft der Medienstiftung der Sparkasse Leipzig. Sie wurde 2008 als gemeinnützige Gesellschaft für berufsbegleitende crossmediale Weiterbildung gegründet. Zentrales Anliegen der School ist, Unternehmen aus der Medienbranche, NGOs und öffentliche Einrichtungen bei der Gestaltung des digitalen Wandels zu helfen.

Mit ihren berufsbegleitenden Masterstudiengängen und Weiterbildungsangeboten richtet sich die Leipzig School of Media an berufstätige Arbeitnehmer in den Bereichen Journalismus, Unternehmenskommunikation, PR und Marketing. Angesprochen sind zugleich Führungskräfte und Personaler, die Ihre Mitarbeiter neben dem Beruf auf exzellentem Niveau weiterbilden lassen wollen.

Arbeitnehmer und Unternehmen können wählen zwischen mehrjährigen berufsbegleitenden Masterprogrammen und einer punktuellen Fortbildung in Form von Kursen und Seminaren. Bei allen Angeboten gewährleistet die LSoM optimale Voraussetzungen für den Lernerfolg: Theorie und Praxis werden eng verzahnt, den Unterricht gestalten renommierte Hochschullehrer und erfahrene Branchenpraktiker. Studierende und Kursteilnehmer werden in kleinen Lerngruppen intensiv betreut, die Lehrveranstaltungen systematisch evaluiert.

Kernangebote der Leipzig School of Media

- Berufsbegleitender Masterstudiengang New Media Journalism
- Berufsbegleitender Masterstudiengang Crossmedia Management
- Berufsbegleitender Masterstudiengang Corporate Media
- Berufsbegleitender Masterstudiengang Mobile Marketing

- Volontärskurs Crossmedia
- Zertifikatskurs Social Media Manager

Diese Seite ausdrucken

Villa Ida

Der Sitz der Medienstiftung der Sparkasse Leipzig ist die „Villa Ida“ in der Gohliser Menckestraße. Die von einem Garten umgebene Villa hatte sich 1883 der Buchdruckereibesitzer Otto Fischer im historistischen Stil bauen lassen. Heute steht sie frei inmitten der architektonisch vielfältigen und an kulturgeschichtlichen Höhepunkten reichen Umgebung des Leipziger Stadtteils, übrigens unweit des Hauses, in dem Friedrich Schiller vor mehr als 200 Jahren die „Ode an die Freude“ schrieb.

Gohlis, heute ein Stadtteil nahe des Leipziger Zentrums, war noch bis zum Ende des 19.Jahrhunderts ein kleines, beschauliches Dörfchen vor den Toren der Messestadt. Gerade 500 Einwohner fanden in 55 Häusern Platz. Doch das Wuchern der Stadt im Gefolge der Industriellen Revolution machte auch vor Gohlis und den prachtvollen Villen der reichen Leipziger Bürger nicht halt; 1890 wurde der Vorort eingemeindet.

Schon 1996 wurde die Sanierung des durch einen Stilmix gekennzeichneten Gebäudes mit dem „Hieronymus-Lotter-Preis für Denkmalpflege“ gewürdigt. Merkmale der italienischen Hochrenaissance, spätklassizistische Elemente, aber auch traditionell alpenländische Architekturzitate sind hier zu finden. Dr. Wolfgang Hoquél, Referatsleiter Denkmalschutz am Regierungspräsidium Leipzig, findet bei seinem Gang durch die Villa aber auch „für Leipzig typische“ Elemente.

Diese Seite ausdrucken

Kontakt

Sie haben Fragen rund um den »Mediencampus«?
Wir helfen Ihnen gern!

Mediencampus Villa Ida
Campusmanagement
Cathrin Neufeldt

Tel.: +49 341 – 56296 704
Fax: +49 341 – 56296 790

info(at)mediencampus-villa-ida.de

Anschrift
Mediencampus Villa Ida
Poetenweg 28
04155 Leipzig

Diese Seite ausdrucken